Ziele des Bachelor-Studiengangs "Simulation Technology"

 Der Bachelor-Studiengang Simulation Technology“ hat das Ziel,

  1. ein fundiertes Grundlagenwissen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Natur- und Ingenieurwissenschaften zu vermitteln.
    Die Studierenden …
    • besitzen sichere Kenntnisse der theoretischen Grundlagen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Natur- und Ingenieurwissenschaften und können ihr Wissen kritisch und kreativ entsprechend der Fachgebiete einsetzen.
    • verstehen die grundsätzlichen Eigenschaften und Zwecke von Modellen und deren Anwendung im Bereich des jeweiligen Fachs.
    • können eigenverantwortlich Computerprogramme konzipieren, erstellen, testen und anwenden.
    • können experimentelle Ergebnisse mit geeigneten Methoden beurteilen und interpretieren.
    • besitzen die grundlegenden Kenntnisse der Logik und Argumentationstheorie und können diese kritisch anwenden.
       
  2. die Vernetzung des erworbenen Grundlagen- und Methodenwissens der unterschiedlichen Fachgebiete gezielt zu fördern.
    Die Studierenden …
    • können mathematische Formulierungen auf Ingenieurprobleme anwenden.
    • kennen unterschiedliche Verfahren zur numerischen Behandlung natur- und ingenieurwissenschaftlicher Problemstellungen und können diese selbstständig sinnvoll auswählen und anwenden.
    • können Problemstellungen aus verschiedenen Bereichen abstrahieren, um sie mit Methoden der Simulationstechnik zu bearbeiten.
    • können Simulationsergebnisse analysieren und kritisch bewerten, auch unter Berücksichtigung von ökonomischen und gesellschaftlichen Randbedingungen.
    • sind in der Lage, wissenschaftstheoretische Reflexion in eine sinnvolle Beziehung zur wissenschaftlichen Praxis zu setzen.
    • können sich mit Spezialisten der verschiedenen Disziplinen über die Anwendung von Simulationstechnologien verständigen.
       
  3. die Studierenden bei der Erarbeitung einer wissenschaftlichen Fach- und Methodenkompetenz zu unterstützen.
    Die Studierenden …
    • können in interdisziplinären Teams zusammenarbeiten.
    • kennen Techniken der Arbeitsverteilung, -planung und -organisation und können diese eigenständig anwenden.
    • beherrschen strategisches und zielgerichtetes Denken auf technischen und ingenieurwissenschaftlichen Gebieten.
    • können selbstständig Texte und Inhalte wissenschaftlich erarbeiten.
       

 

Die Absolventen des Studiengangs „Simulation Technology“ (B. Sc.) können Modellierungen für anspruchsvolle Problemstellungen der Simulationstechnologie mit Hilfe geeigneter (natur-)wissenschaftlicher Instrumente und systemorientierter Ansätze erarbeiten und durchführen sowie die Ergebnisse kritisch analysieren und bewerten.