Ingenieurwissenschaften und Simulationen

st_butt_ro_3x3_oA_z Mathematik   st_butt_bl_w3x3_oA_z Informatik   st_butt_gr_w3x3_oA_z Ingenieur-
wissenschaften
st_butt_ge_w3x3_oA_rR Natur-
wissenschaften

st_butt_gr_w3x3_oA_z 

Ingenieurwissenschaften

Die Ingenieurwissenschaften sind angewandte Wissenschaften. Sie bilden als Anwendungsgebiet den Ausgangspunkt und die Motivation für Simulationen.

Ausgehend von praktischen Problemstellungen werden Theorien aufgestellt, um diese besser erfassen und untersuchen zu können. Hierbei müssen jedoch notwendigerweise Kompromisse eingegangen werden, da es in der Regel keine Möglichkeiten zur exakten Berechnung gibt. Es wird also versucht, in der Realität funktionierende Verfahren zu finden, um die relevanten Prozesse hinreichend genau zu beschreiben. Diese Vorgänge müssen in abstrakten, meist sehr komplexen Modellen beschrieben und dann durch geeignete Annahmen vereinfacht werden.

Für diese Aufgabe reicht fachliches Hintergrundwissen allein nicht aus. Um die Modelle auch tatsächlich umsetzen zu können, müssen Kenntnisse über die mathematischen Grundlagen sowie die Möglichkeiten und Restriktionen vorhanden sein. Außerdem ist ein grundlegendes Informatik-Verständnis notwendig, um die dortigen Einschränkungen und Optionen beachten und abschätzen zu können.